Welpenschule

Der besten Fre­und!

Fün­fzehn­tausend Jahre begleit­et der Hund uns Men­schen und er hat sich in unserem Leben als treuer Part­ner inte­gri­ert. Men­sch wie Hund, bei­de soziale Lebe­we­sen, sind bish­er gut miteinan­der ausgekom­men.

Allerd­ings, die Ran­gord­nung war immer die gle­iche, der Hund musste sich voll in die Sozial­struk­tur des Men­schen einord­nen. Und die Einord­nung bedeutete im klas­sis­chen Sinne ein­fach stumpfe Unterord­nung.

Heute wis­sen wir, dass Dom­i­nanzfra­gen nur einen sehr ein­seit­i­gen Aspekt des „hundlichen“ Sozialver­hal­tens darstellen und den­noch ist die Hun­deerziehung in der Regel recht ein­seit­ig darauf aus­gerichtet.

Welche Chan­cen aber ger­ade das Wis­sen um die richtige Moti­va­tion des Hun­des uns weit­er­bringt, haben bish­er nur wenige erkan­nt. Unsere Hunde müssen sich heute in Sit­u­a­tio­nen zurechtfind­en, die genetisch nicht vorge­se­hen sind. Wie viel Freude wir an unserem Vier­bein­er durch falsche Erziehung ver­passen, lässt sich nur erah­nen.

Wir helfen Ihnen – den indi­vidu­ell – richti­gen Weg zu beschre­it­en.

Men­sch und Hund im Ein­klang miteinan­der

Hunde-Ver­hal­tens- und –Erziehungs­ber­atung in The­o­rie und Prax­is

Die Achtung vor der Eige­nart des Tieres ist die Grund­lage für eine Fre­und­schaft mit ihm.“

Das Welpentraining

Die entschei­dende Leben­sphase … wir begleit­en Sie und Ihren Welpen durch die wichtig­sten Wochen! Die Welpen­zeit ist entschei­dend für das weit­ere Leben Ihres Hun­des.

In den ersten 14 Wochen find­et die Sozial­isierungsphase statt. Gemein­sam mit Ihnen, bere­it­en wir Ihren Welpen auf die ver­schieden­sten Umwel­te­in­flüsse vor. Begeg­nun­gen mit Per­so­n­en­grup­pen, Rad­fahrern, Autos, Jog­gern, Inline-Skatern, angeleint vor einem Geschäft zu warten, abrufen des Hun­des aus der Ent­fer­nung, Able­gen des Hun­des auch bei räum­lich­er Dis­tanz zwis­chen Hund und Hun­de­führer sowie das Ver­hal­ten gegenüber Tieren (z. B. Pferde, Hüh­n­er etc.). Darüber hin­aus wird auch das Ver­hal­ten im Straßen­verkehr mit den öffentlichen Verkehrsmit­tel und spie­len­den Kindern trainiert. Das Train­ing find­et auss­chließlich über Fut­ter- und Beutetrieb statt. Diese Aus­bil­dung umfasst vor allem auch jene Übungse­le­mente, die im All­t­ag von Nutzen sind und wesentliche Ele­mente der Fam­i­lien­hun­daus­bil­dung darstellen. Sie ler­nen bei uns, in diesen ver­schiede­nen Umwel­te­in­flüssen, Ihren Welpen für die Zukun­ft „zu lenken“…ohne Kom­p­lika­tio­nen.

Ihr Welpe wird jet­zt erfahren, was es heißt, in einem men­schlichen Rudel gewisse Regeln zu befol­gen.

In unserem Welpen­train­ing, lernt der Welpe gemein­sam mit seinem Besitzer/Hundeführer spielerisch (ohne jeglichen Druck), die Kom­man­dos:

  • PLATZ
  • SITZ
  • FUSS
  • HIER
  • PFUI
  • AUS

Welpenspielgruppe

Neben dem Spiel, der Gewöh­nung an Umwel­treize ver­schieden­ster Art und einem guten Ver­hält­nis zu Men­schen all­ge­mein geht es um die rechtzeit­ige Weichen­stel­lung für ein har­monis­ches Zusam­men­leben. Das heißt im Detail: kleine Grup­pen, inten­sive Betreu­ung und Ver­mit­tlung der Grun­derziehung. (Kom­men auf Ruf, nicht Ansprin­gen, vernün­ftiges Gehen an der Leine, Tabus set­zen, Beißhem­mung auf­bauen, Train­ing der Tier­arzt­si­t­u­a­tion, u. v. a. m.). Ver­mit­telt wird in The­o­rie und Prax­is, wie Sie Ihrem Hund

die Übun­gen beib­rin­gen. Geübt wird über 8 Wochen, am Ende find­et eine kleine Über­prü­fung statt. Wird diese erfol­gre­ich bestanden, erhal­ten Sie von uns eine Urkunde und eine kleinen Über­raschung. Trainiert wird ein­mal wöchentlich in kleinen Grup­pen an unter­schiedlichen Orten. Wichtiger Bestandteil unseres Sys­tems ist die Hausauf­gabe, da nur das tägliche Train­ing Erfolg bringt.

Die Übung­sein­heit­en zu Hause soll­ten sich auf ca. 10 – 20 Minuten beschränken. Oft wer­den diese Übung­sein­heit­en zu sehr aus­gedehnt, so dass der Welpe unaufmerk­sam wird und somit Über­fordert ist. Das Ler­nen wird zur Qual für den Welpen und somit ver­liert er die Lust und den Spaß am Ler­nen.

Wir fördern das Zusam­men­leben zwis­chen MENSCH UND HUND und wir stellen für Sie das opti­male Aus­bil­dung­spro­gramm zusam­men!

Unser Welpen­spiel ste­ht allen Welpen offen, egal ob Rasse­hund oder Mis­chling. Vollen Impf­schutz sollte Ihr junger Hund aber bere­its haben. Teil­nehmen kann — gegen einen kleinen Unkosten­beitrag — jed­er, eine Vere­ins­mit­glied­schaft ist nicht erforder­lich.